Startseite | Schick und bequem | Wohndecke ist nicht gleich Wohndecke

Wohndecke ist nicht gleich Wohndecke

« Wir erklären die kleinen feinen Unterschiede »

Nicht nur nachts benötigen wir eine kuschelige Decke, sondern auch an kalten Tagen sorgen weiche Heimtextilien für Geborgenheit und Gemütlichkeit. Dabei sind Wohndecken neben ihrer Funktion als hervorragende Kuscheldecken auch sehr dekorativ und werden gern als Bettüberwurf oder Blickfang für Sofas und Sessel verwendet. Doch was zeichnet eine gute Wohndecke aus und aus welchem Material sollte sie bestehen? Wir geben Ihnen einen Überblick.

Wohndecken für mehr Geborgenheit in den eigenen vier Wänden

Meist wird eine kuschelige Wolldecke im Herbst oder Winter hervorgeholt, um es sich am Abend auf dem Sofa gemütlich zu machen. Im Sommer legen wir uns ebenso gern an lauen Abenden eine wärmende Decke um die Beine. Dann reicht jedoch auch ein Plaid aus.

Ibena Jacquard Decke Sorrento Winterwald Ibena Kuscheldecke Messina gestreift Ibena Solare Cotton Pur Baumwolldecke Kreise 140x200 cm

Plaids sind etwas kürzer und schmaler als eine Wohndecke gehalten und verfügen über ein geringeres Gewicht. Diese Tagesdecken sind häufig sehr leicht, luftig und meist dekorativ gemustert oder mit Fransen an den Seiten versehen.

Robuste Wolldecken für den Wohnbereich

Neben ihrer Funktion als wärmespendende, kuschelweiche, atmungsaktive Wohndecke, darf eine Tagesdecke für den Wohnbereich die Sitzmöbel vor Schmutz und Abrieb schützen. Demnach sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass sie aus robusten Materialien bestehen und nicht auf Möbel oder Kleidung abfärben. Der Stoff darf nicht zu glatt sein, damit er nicht verrutscht.

Silkeborg Plaids Decke Danaja gemustert Schurwolle 140x240 cm

Idealerweise spenden Wolldecken in den Wintermonaten oder an kühlen Sommerabenden außerdem wohlige Wärme. Geben Sie beim Deckenkauf darüber hinaus unbedingt auf die Möglichkeiten zur Reinigung Acht!

Desigual Bettüberwurf Blue SummerPflegeleichte Tagesdecken als Bettüberwurf

Auch Tagesdecken, die als Bettüberwurf verwendet werden, sollten sehr robust und vor allem sehr pflegeleicht sein. Ihre dekorativen Eigenschaften sorgen tagsüber für Wohlfühlatmosphäre. Außerdem schützen sie die Bettwäsche vor Staub und Verschmutzungen. Idealerweise sind solche Tagesdecken sehr atmungsaktiv, nicht zu dick und bestehen aus Naturmaterialien.

Schmeichelweiche Naturhaardecken für alle Jahreszeiten

Schafschurwolle

Schafschurwolle gehört zu den am meisten genutzten und ältesten Textilfasern. Sie wirkt flauschig weich und temperaturausgleichend.

Die ursprünglich aus Kleinasien stammenden Merinoschafe liefern feine, weiche Schafwolle.

Schafschurwolle kann gewaschen werden, jedoch nur mit Seife, damit das Wollfett (Lanolin) erhalten bleibt. Beim Waschen und trocknen achten Sie darauf, dass die Tagesdecke aus Schurwolle nicht aus der Form gerät.

Avoca Lammwoll Decke Harriet 142x183 cm Avoca Lammwoll Decke Willow blau 142x183 cm Island Wollparadies Wendedecke Lammwolle 135x240 cm

Wenn die Schurwolldecke nicht sehr verschmutzt ist und nur einen unangenehmen Geruch hat, so wird sie am besten an feuchter Luft ausgelüftet. Auch hierbei sollte natürlich auch immer auf die Hinweise auf dem Wäschezeichen geachtet werden. Manche Hersteller geben an, dass Schurwolle in die Reinigung gegeben werden muss.

Kamelhaar

Kamelhaar ist für kuschelige Wolldecken ebenso beliebt wie Schafschurwolle. Meist wird nur das wertvolle, weiße oder naturblonde Babykamelhaar verarbeitet und selten umgefärbt. Kamele werden im Unterschied zu Schafen nicht geschoren. Sie werfen ihr Haar büschelweise einmal im Jahr von selbst ab. Dieses kuschelweiche Material isoliert Wärme und ist sehr atmungsaktiv.

Kamelhaardecken dürfen in der Regel nicht selbst gewaschen werden.

Wenn es nicht ausdrücklich anders auf dem Wäschezeichen steht, sollten sie zur optimalen Pflege in die Reinigung gegeben werden.

Materialien für besonders kalte Tage

Kaschmir

Dieses Haar ist das feinste Edelhaar überhaupt und stammt von Ziegen, die in Afghanistan, der Mongolei und Persien in ca. 5000 Meter Höhe leben. Für die Wolldecken werden nur die feinen Fasern des weichen Flaumhaares, das unter dem Deckhaar wächst, verwendet. Diese flauschigen Fasern hinterlassen ein kuschelweiches Gefühl auf der Haut, ohne in irgendeiner Art zu kratzen.

fan Kaschmir Leichtsteppbett

Der seidig weiche Flaum wird ausgekämmt und ergibt pro Tier nur eine geringe Ausbeute, sodass das Haar das teuerste und wertvollste Naturhaar ist. Wohndecken aus diesem Naturmaterial eignen sich besonders für die kalte Jahreszeit, da es auf natürliche Weise die Feuchtigkeit und Wärme des Körpers reguliert. Außerdem sind Kaschmirdecken wunderbar warm, leicht und geschmeidig.

Kaschmir kann bei 30 °C mit einem Wollwaschmittel und per Hand gewaschen werden.

Plaids oder Wohndecken aus Kaschmir dürfen jedoch nur leicht ausgedrückt und glatt aufgehängt werden.

Silkeborg Plaids Alpaka Decke Jessica MusterAlpakawolle

Alpakawolle zählt ebenso wie Kaschmir zu den edelsten der Welt, und zeichnet sich durch eine besonders luxuriöse Weichheit aus.

Alpakas sind kleine Hauskamele, die unter extremen klimatischen Bedingungen in den Hochebenen der Anden leben.

Aufgrund ihrer einzigartigen Isoliereigenschaft ist Alpakawolle fünfmal wärmer als Schafwolle.

Das ist an den Alpakawohndecken auch zu spüren. Da sie kein Wollfett enthält, kann sie auch von Allergikern verwendet werden, die meist auf das Lanolin in Schafschurwolle reagieren.

Alpakadecken dürfen nicht selbst gewaschen werden, sondern kommen in die Reinigung.

Bio-Decken aus Baumwolle – rundum wohlfühlen im Frühjahr und Sommer

Aus Bio-Baumwolle gefertigte Tagesdecken fusseln nur sehr wenig. Darüber hinaus sind sie sehr weich und glatt. Das Gewebe ist sehr atmungsaktiv, aber nicht so kuschelig und flauschig wie Decken aus tierischen Wollarten. Beim Anbau der Baumwolle wird auf chemisch-technische Fungizide, Pestizide und Insektizide verzichtet. Es werden nur natürliche Mittel eingesetzt. Zusätzlich sind Bio-Decken auf Schadstoffe geprüft. Dabei sind die Anforderungen ähnlich hoch wie bei der Prüfung von Nahrungsmitteln.

Richter Bio-Decke Anne natur

Plaids und Co. aus Baumwolle spenden gemütliche Wärme an kalten Frühlings- und Sommerabenden und sind ebenso als Tagesdecke für das Bett geeignet.

Decken aus Bio-Baumwolle dürfen nur bei 30 °C im Schonwaschgang gewaschen werden.

Desigual Bettüberwurf Botanical Dream StripesDie Wohndecke als stilvoller Blickfang

Tagesdecken und Plaids zeichnen sich nicht nur durch ihre hochwertigen Materialien, sondern auch durch ihre wunderschönen Designs aus – wie beispielsweise das Unternehmen Desigual beweist. Der Bettüberwurf „Botanical Dream Stripes“ sorgt mit seinem tropischen Flair für Wohlfühlambiente in den eigenen vier Wänden. Zusätzlich ist er ein toller Blickfang, der dem gesamten Interieur eine exotische Note verleiht.

Decken umgeben uns überall und wärmen den Alltag wo sie nur können. Wir hoffen, dass auch für Sie die richtige Wohndecke dabei war.