Startseite | Betten-Ratgeber | Das Bett für Rückenschläfer
© Drobot Dean / Fotolia.com

Das Bett für Rückenschläfer

« Mit dem richtigen Zubehör zum guten Schlaf »

Die Rückenlage gilt gemeinhin als gesunde Schlafposition für Nacken und Wirbel – wenn man über das richtige Bettzubehör verfügt. Worauf es bei Matratze, Kissen und Lattenrost für Rückenschläfer ankommt, erfahren Sie hier.

Laut Experten ist die Rückenlage für Nacken und Wirbelsäule am gesündesten. Das ist allerdings nur der Fall, wenn die Schlafunterlage den Körper in den wichtigsten Regionen stützt und dafür andere wiederum einsinken lässt. Dabei dürfen weder der Kopf noch die Beine in einer höheren Position liegen. Damit sich die Wirbel richtig entspannen und die Bandscheiben gut regenerieren können, muss die Wirbelsäule ergonomisch exakt in ihrer natürlichen S-Form gelagert werden.

Diese orthopädische richtige Schlafposition ist umso wichtiger, da sich Rückenschläfer in der Regel die ganze Nacht hindurch in einer Lage befinden.

Sie bewegen sich während des Schlafes sehr wenig und im Normalfall wachen sie auch auf dem Rücken wieder auf. Ist der Kopf zu hoch gelagert, kann die Wirbelsäule ihre reguläre Form nicht beibehalten und verzieht sich – Rückenschmerzen sind dann vorprogrammiert. Um das zu vermeiden, ist es für Rückenschläfer sehr wichtig, auf das passende Bettzubehör zu setzen.

Das richtige Kissen für Menschen, die gerne auf dem Rücken schlafen

Für jeden, der die Schlafposition auf dem Rücken bevorzugt, ist ein relativ flaches Nackenstützkissen die richtige Wahl. Damit der Kopf in der optimalen Lage liegen kann, sollte das Kissen quaderförmig sein und über eine Einbuchtung für den Kopf verfügen. Die ideale Größe beträgt 40×80 cm.

fan Nackenstuetzkissen Vario 2 Rueckenschlaefer

Die meisten Nackenkissen bestehen aus atmungsaktivem, elastischem Viscoschaum oder anderem Synthetikschaum. Auch weichere Naturfaser- oder Hirsekissen sind für die Rückenlage zu empfehlen. Ebenso sind Kissen mit Naturlatexkern für diese Schlafposition möglich.

Wichtig ist jedoch, dass das Kissen in seiner Höhe variabel anpassbar ist.

Irisette Nackenstuetzkissen Royal RueckenschlaeferEin empfehlenswertes Modell für Rückenschläfer ist zum Beispiel das Irisette Nackenstützkissen Royal. Sein Kern besteht aus temperaturvariablem Spezialschaum, der sich der Kopfform optimal anpasst, sodass der Kopf dabei anatomisch korrekt gestützt wird. Außerdem ist der Bezug des Kissens bei 60 °C waschbar. Somit kann das Nackenstützkissen von Irisette auch von sensiblen Menschen wie Allergikern verwendet werden.

Über diese Eigenschaften muss die richtige Matratze für Rückenschläfer verfügen

Personen, die gerne in der Rückenlage schlafen, haben ganz andere Bedürfnisse an die Matratze als Seiten- oder Bauchschläfer. Für sie sollte diese nicht zu hart und auch nicht zu weich sein. Denn auf einer zu harten Schlafunterlage kann der Körper nicht richtig einsinken. Dadurch kommt es zu einem Knick in der Wirbelsäule. Bei einer zu weichen Unterlage hingegen hängt diese durch, was ebenso zu einer Abknickung führt. Der Kopf liegt dann auch hier wieder in einer höheren Position.

Diese Modelle bieten sich für Rückenschläfer an

Matratzen mit einer punktelastischen, aber nicht zu festen Oberfläche und mit variablem Härtegrad sind am besten für die Schlafposition auf dem Rücken geeignet. Dabei sind Matratzen mit mehreren Liegezonen von großem Vorteil, denn auf ihnen kann das Becken nicht durchhängen.

fan Climasan KS Matratze Rueckenschlaefer

Die Varianten mit mehreren Zonen, wie zum Beispiel die f.a.n. Climasan KS 7-Zonen-Matratze, passen sich der individuellen Körperform optimal an. Sie stützen den Körper im Lendenwirbel- und Nackenbereich, während die Wirbelsäule entspannt ist. Damit bleibt die natürliche S-Form der Wirbelsäule im Liegen erhalten. Zudem kann mit dem Doppeljerseybezug sowie der klimaregulierenden Markenfaser der 7-Zonen-Matratze von f.a.n. das Schlafklima erheblich gesteigert werden.

Federkernmatratzen und synthetische Latexmatratzen sind nicht geeignet

Modelle aus synthetischem Latex sind für Rückenschläfer eher ungeeignet, denn in diese Matratzen sinken sie zu tief ein, sodass die notwendige Stützung im Lenden- und Brustwirbelbereich weniger zum Tragen kommt. Doch eben diese ist bei Rückenschläfern sehr wichtig.

Auch Federkernmatratzen sind für die Schlafhaltung in der Rückenlage nicht zu empfehlen, denn sie geben in den benötigten Belastungsbereichen nicht so gut nach.

So muss der richtige Lattenrost für Rückenschläfer beschaffen sein

Neben der richtigen Matratze und dem richtigen Kissen spielt auch der Lattenrost eine sehr wichtige Rolle für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Für die Schlafposition auf dem Rücken muss das Lattengestell allerdings anders gestaltet sein als für Seiten- oder Bauchschläfer. Für Personen, die gerne auf dem Rücken schlafen, sollte das Gestell über eine sogenannte Gesäßunterstützung verfügen. Optimal für diese Schlafposition sind Lattenroste mit Mittelzonenverstärkung und gewölbten Federleisten wie zum Beispiel der ÖKO Planet Basic Plus Lattenrost. In der Mittelzonenverstärkung befinden sich zusätzliche Leisten, die unter den normalen Leisten angebracht sind.

OEKO Planet Basic Plus Lattenrost Rueckenschlaefer

Mithilfe dieser Funktion lassen sich Lendenwirbelbereich und Beckenbereich individuell einstellen. Damit wird verhindert, dass der Rücken beim Schlafen durchhängt. Das robuste Gestell lässt sich außerdem in alle Bettrahmen integrieren.

Die Basiseinstellung der Mittelzonenverstärkung für Rückenschläfer beinhaltet ein V, dessen Spitze zum Fußende zeigen muss.

Das bedeutet, die Schieberegler werden so eingestellt, dass sie insgesamt diese Form ergeben. An der Spitze, dort wo das Lattengestell am weichsten ist, kommt das Becken zum Liegen. Denn hier wirkt der größte Druck auf den Körper. Je höher das Gewicht des Schlafenden ist, desto weiter sollten die Schieberegler nach außen geschoben werden. Die V-Form wird damit also etwas verzerrt.

Mit dem richtigen Bettzubehör zum gesunden Schlaf

Erholsamer Schlaf ist von ganz individuellen Faktoren abhängig, wobei das richtige Bettzubehör eine große Rolle spielt. Was richtig ist, kann jedoch nicht pauschal gesagt werden und orientiert sich an der bevorzugten Schlafposition.

fan Vital KS Matratze Rueckenschlaefer

Sie sehen, Rückenschläfer haben ganz besondere Anforderungen an ihr Bett, die sich deutlich von den Ansprüchen von Seiten- und Bauchschläfern unterscheiden. Doch mit den ausgeführten Tipps finden sie leicht die richtigen Bettkomponenten, um den optimalen Schlafplatz zusammenzustellen.