Startseite | Schick und bequem | Kuscheldecken für Kinder wärmen Körper und Seele
© st-fotograf / Fotolia.com

Kuscheldecken für Kinder wärmen Körper und Seele

« Der Sommer neigt sich seinem Ende entgegen, die Tage werden kürzer, die Nächte länger und die Temperaturen kälter. Kinder und Erwachsene haben den Sommerdress gegen dicke Jacken, Mütze, Schal und Handschuhe getauscht. Die kalte Jahreszeit ist da, lautet die Botschaft, die überall zu sehen und zu fühlen ist. Das bedeutet auch, dass es zuhause kuscheliger wird, wo sich Große und Kleine in kuschelige Decken hüllen. Lesen Sie, welche Kuscheldecken es für Babys und Kinder gibt und worin sich einzelne Modelle unterscheiden. »

Kuscheldecken für die Kleinen – ständige Begleiter in allen Lebenslagen

Es scheint fast so, als ob das Leben eines Babys mit einer Kuscheldecke beginnt. Tatsächlich gehört die Babydecke zu den ersten Artikeln, die von den Eltern, von Verwandten oder Freunden als Geschenk gekauft werden. Sie sind weich, spenden Wärme und Geborgenheit. Immer erfüllt eine Babydecke einen bestimmten Zweck, nie verschwindet sie achtlos in einer Ecke. Auch wenn das Baby längst kein Baby mehr ist, die Decke leistet immer noch wertvolle Dienste. Das liegt vor allem daran, dass sie überall Verwendung findet. Sie dienst als wärmende Unterlage auf dem Boden, auf dem Wickeltisch, auf dem Sofa oder im Sessel. Sie hilft beim Einschlafen und ist ein unverzichtbarer Begleiter unterwegs sowie wertvolle Hilfe, wenn die Windel mal nicht zuhause gewechselt werden kann.

bio-wendedecke-zwergenbande

Mit zunehmendem Alter werden die Kuscheldecken natürlich größer. Doch ihre Aufgaben haben sie nicht verloren. Was sich ändert, ist das Design. Waren es im Babyalter verspielte Motive und Pastelltöne, die die Babydecke zierten, so findet man nun auf Kinderdecken Autos, Märchenmotive oder Tiere. Puppen und Kuscheltiere werden damit zugedeckt. Sie werden im Wohnzimmer ausgebreitet, um darauf zu spielen.

bio-wendedecke-herzilein

Bei Krankheit spendet die Decke Trost und Geborgenheit, während sie auf langen Autofahrten vor einer kühlen Klimaanlage oder Zugluft schützt. Im Gegensatz zur Babydecke werden die Farben einer Kinderdecke mit zunehmendem Alter oft kräftiger.

Welche Eigenschaften eine Kinderdecke haben soll

Kuscheldecken für Babys und Kinder sollten immer schadstoffgeprüft sein. Und natürlich so stark wie möglich Richtung schadstofffrei tendieren, auch wenn dies bei keiner Decke vollständig möglich ist. Viele Eltern setzen deshalb auf natürliche Materialien, allen voran auf Baumwolle. Baumwolle ist atmungsaktiv, nimmt Feuchtigkeit auf und ist ökologisch unbedenklich. Der Vorteil ist, dass sie bei höheren Temperaturen gewaschen werden kann. Auf diese Weise werden Schmutzflecken beseitigt und Bakterien zuverlässig abgetötet, sodass die hygienischen Rahmenbedingungen ebenfalls stimmen.

prolana-bio-kinder-kuscheldecke-bobo-mit-bedrucktem-satinband-eingefasst

Doch nicht jede Decke aus Baumwolle lässt sich bei 60 Grad waschen. Vorsicht ist immer dann geboten, wenn eine Decke mit Band eingefasst ist oder wenn sie mit Stickmotiven oder Patchworkfiguren aus anderen Materialien verziert ist. Eine zu heiße Wäsche kann Decken ruinieren. Deshalb ist es wichtig, einen Blick auf die zur Verfügung stehenden Qualitäten von Kuscheldecken, auf die Materialien und auf die Pflege zu werfen.

Der Stoff: Verschiedene Materialien, ihre Beschaffenheit und ihre Pflege

Kuscheldecken sind aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Dazu gehören neben Baumwolle auch Wolle, Mikrofaser und Fleece.

bio-kinder-wendedecke-bobo-farbig-gewachsene-bio-baumwolle-75x100-cm

Aus Wolle

Wolle ist als ein Naturprodukt besonders beliebt. Kinder- und Babydecken haben meist nur einen Wollanteil. Eine Decke aus Wolle oder mit einem Wollanteil ist besonders weich und flauschig und weist eine hohe Elastizität auf. Wollprodukte zeichnen sich außerdem durch ihre Umweltverträglichkeit aus. Die verwendeten Rohmaterialien sind schadstoffgeprüft und unbedenklich. Die Naturfasern speichern die Wärme besonders gut, fördern die Luftzirkulation und den Temperaturausgleich und sind atmungsaktiv. Das bedeutet, dass Kinder- und Babydecken daraus im Sommer kühlen und im Winter wärmen.

babydecke-lamm-lammschurwolle-75x90-cm

Zur Pflege werden sie bei niedrigen Temperaturen gewaschen, wobei Flecken je nach Beschaffenheit auch einfach ausgebürstet werden können. Bei Allergien ist mit Wollprodukten möglicherweise Vorsicht geboten.

Aus Mikrofaser

Mikrofaser ist eine Bezeichnung für besonders dünn gesponnene Fäden, die nur halb so dick sind wie Seidenfäden. Mikrofaser wird aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Dazu gehören unter anderem Zellulose, Acryl, Nylon und Polyester.

irisette-4-jahreszeiten-bettdecke-micro-thermo-bezug-microfaser-polyester

Mikrofaser wird bevorzugt für Sport- und Funktionskleidung, für Möbelbezugsstoffe, für Handschuhe und Mützen und auch für Kuscheldecken verwendet. Grund sind die positiven Eigenschaften der feinen Fasern, die sich durch eine hohe Atmungsaktivität auszeichnen. Sie saugen Feuchtigkeit auf und trocknen sehr schnell wieder, und sie bieten einen hervorragenden Schutz gegen Wind und Wasser. Eine Decke aus Mikrofaser ist pflegeleicht, wird bei niedrigeren Temperaturen gewaschen und muss nicht gebügelt werden.

Aus Fleece

Fleecestoffe werden sehr häufig zu verschiedenen Kleidungsstücken verarbeitet und auch für Kinderkleidung sowie Kinder- und Babydecken verwendet. Fleece ist nichts anderes als aus Polyester hergestellte Wolle. Deshalb sind Decken aus Fleece für Babys und Kinder sehr flauschig und besonders kuschelig. Tatsächlich sind recycelte PET-Flaschen einer der Grundstoffe für die Herstellung von Fleece. Das Material zeichnet sich durch seine Leichtigkeit aus. Es wärmt, ist widerstandsfähig und sehr langlebig.

oeko-planet-medium-kinderdecke-maisvlies

Fleecedecken sind wie Mikrofaserdecken sehr atmungsaktiv, nehmen Feuchtigkeit auf und trocknen schnell. Fleece ist weitgehend frei von allergenen Stoffen und wird deshalb von Allergikern geschätzt. Ein Nachteil von Fleece besteht darin, dass dieses Material schnell entflammbar und nicht besonders winddicht ist.

Die Vorteile einer BIO-Kinderdecke

Es gibt auch Kuscheldecken, die aus Bio-Baumwolle gefertigt sind. Sichtbar ist das durch die verschiedenen Siegel, die Bio-Baumwolle als solche ausweisen. Danach kann der Käufer einer Babydecke oder Kinderdecke sicher sein, dass das Material, aus dem die Kuscheldecke gefertigt ist, aus natürlicher Qualität biologischen Ursprungs ist. Das Siegel stellt sicher, dass es sich um Baumwolle handelt, die auf Pestizide getestet wurde und diesen Test bestanden hat.

bio-kinderdecke-gringo-bio-baumwolle-allergiker-geeignet

Kinder- und Babydecken sind pflegeleicht

Eine Kinderdecke und Babydecke sollte also immer schadstoffgeprüft und pflegeleicht sein. Pflegeleicht deshalb, weil Kuscheldecken einiges aushalten müssen. Um sie immer wieder von den Gebrauchsspuren zu befreien, werden sie regelmäßig und sehr oft gewaschen – und das muss dann immer sehr schnell gehen. Kuscheldecken für Babys und Kinder müssen außerdem einiges aushalten können, denn sie werden in allen Lebenssituationen gebraucht, zum Schlafen, Kuscheln, Wärmen, Spielen und Toben.