Startseite | Betten-Ratgeber | Kopfkissen kaufen
© georgerudy / Fotolia.com

Kopfkissen kaufen

« Eine bequeme Wahl ist schwieriger als man denkt »

Ebenso wie Bettdecke und Matratze zählt das Kissen zu den Bettwaren mit speziellen Aufgaben. Neben dem gewissen Wohlfühlfaktor erfüllt ein Kissen noch eine andere Funktion: Die optimale Entlastung und Stützung des Kopf- und Nackenbereichs. Dabei verhindert es, dass Ihr Kopf während des Schlafs abknickt und die Nackenmuskulatur überdehnt wird. Sie wirken daher mit der Wahl des richtigen Kopfkissens Nackenschmerzen und Verspannungen entgegen und sorgen dafür, dass Sie fit in jeden neuen Tag starten.

Das richtige Kopfkissen ist sehr individuell

Es gibt eine riesige Auswahl an Kissen: flach, hoch, rund, klein, groß oder eckig. Jedoch eignet sich nicht jedes für die speziellen Schlafbedürfnisse unterschiedlicher Schlaftypen. Denn die Auswahl des Kissens ist unter anderem abhängig von Ihrer bevorzugten Position und der Beschaffenheit Ihrer Matratze. Ist Ihre Schlafunterlage hart, empfiehlt sich ein eher höheres Kopfkissen, das den anatomischen Verlauf der Wirbelsäule unterstützt. Bei weichen Matratzen ist hingegen ein flacheres Kissen ratsam.

Sansibar Daunenkissen 40x80cm

Kopfkissen kaufen – darauf sollten Sie noch achten

Kissenform: Wovon ist sie abhängig?

Falsch geformte Kissen sind häufig ein Grund für Nackenprobleme. Unter anderem können sie auch Bandscheibenprobleme hervorrufen. Dabei ist die richtige Form eines Kissens von den Körperproportionen des Schlafenden und von seinem bevorzugten Schlafverhalten abhängig. Das richtige Kopfkissen unterstützt immer die ergonomisch korrekte Haltung der Wirbelsäule beim Schlafen, um Verspannungen oder Kopfschmerzen vorzubeugen.

Kissenfüllung: Welche Materialien unterstützen die Gesundheit und das Wohlbefinden?

Auch eine richtig ausgewählte Kissenfüllung trägt entscheidend zum Schlaf- und Liegekomfort und damit zu einem gesunden und erholsamen Schlaf bei.

Billerbeck Gold EditionDaunen und Federn:

Sehr elastisch, atmungsaktiv und leicht sind Kopfkissen mit Daunen und Federn, wie zum Beispiel das Sansibar Daunenkissen 80 x 80 cm. Je höher der Federanteil ist, umso besser werden Kopf und Nacken gestützt. Daunen verfügen über eine hohe Füllkraft und ein hohes Isolationsvermögen. Die Füllkraft ist ein charakteristisches Maß für die Daunenfüllung und bestimmt die Wärmewirkung.

ÖKO Planet Kissen SchafwolleSchafschurwolle:

Günstige Wärmeeigenschaften und eine gute Klimaregulierung besitzt auch Schafschurwolle. Diese Füllung für Kopfkissen ist besonders in Winterkissen beliebt. Außerdem kann sie ca. 30 bis 35 % ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und diese siebenmal schneller an die Umgebung abgeben als andere Füllmaterialien.

Um besser zu schlafen, sind für Menschen, die sehr stark schwitzen, Schafschurwollkissen die erste Wahl.

ÖKO Planet Bio DinkelkissenDinkel- und Hirsespelzen:

Ebenso natürlich wie Schafschurwolle, Daunen und Federn sind Dinkel- und Hirsespelzen.

Diese Füllmaterialien sind rein pflanzlich und speichern Wärme besonders gut.

Außerdem wirken sie relativ fest und passen sich dem Kopf und Nacken hervorragend an, sodass sie gern in Nackenkissen Verwendung finden.

ÖKO Planet Kissen WildseideWildseide:

Wildseide ist dank ihrer kühlenden Wirkung ideal für luftig leichte Sommerkopfkissen.

Für Menschen, die allgemein viel schwitzen, eignet sie sich ebenfalls sehr gut.

Darüber hinaus nimmt sie bis zu 40 % ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit auf, sodass sie perfekt für ein trockenes Schlafklima sorgt.

Polyester:

Nicht natürlich, aber dennoch sehr komfortabel und stützend sind Füllungen aus mikrofeinen, sehr atmungsaktiven Polyesterkugeln, die sich der Kopfform automatisch anpassen. Kopfkissen mit dieser Füllung sind außerdem für Allergiker geeignet.

Kissenhüllen: Welches Material eignet sich?

Die meisten Kissenhüllen, auch Inletts genannt, werden aus atmungsaktiver Baumwolle in Form von feinem Makosatin gefertigt. Baumwollstoffe sind sehr hygienisch, strapazierfähig und hautfreundlich. Sie können zudem bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Darüber hinaus wirkt Baumwolle sehr feuchtigkeitsregulierend, da sie die aufgenommene Feuchtigkeit wieder an die Außenluft abgibt. Ein sehr edles Inlett aus Baumwolle ist zum Beispiel das „Bramscher Tuch“, das der Kissenhersteller Sansibar mit Vorliebe einsetzt. Ebenso atmungsaktiv und pflegeleicht sind Stoffe aus Polyester oder Polyesterfasergemische.

ÖKO Planet Mako-Satin Bettwäsche

Kissengröße: Welche Maße sind ideal für ein Kissen?

Kopfkissen können Sie hauptsächlich in zwei Formaten kaufen: 80×80 cm und 40×80 cm. Als Kinderkissen auch im Format 40×60 cm. Für die Standardgröße 80×80 cm werden allerdings noch immer die meisten Bezüge gefertigt. Dabei raten Experten schon längere Zeit aus orthopädischen Gründen zu kleineren Maßen. Damit wird gewährleistet, dass der Nacken und der Kopf richtig gestützt werden und die Schultern währenddessen neben dem Kissen auf der Matratze ruhen können. Dabei wird die Wirbelsäule entlastet und kann sich ausgiebig entspannen und regenerieren. Demnach ist es sinnvoll, je nach Schulterbreite, ein Kissenformat 40×60 cm zu kaufen.

Gängige Kopfkissenmodelle

Mehrkammer-Daunenkissen

Sansibar 3-Kammer DaunenkissenDieses Kopfkissen besteht meist aus zwei oder drei Kammern, in denen Daunen und Federn getrennt eingefüllt werden. Beispielsweise befinden sich Federn in der mittleren und Daunen in der oberen beziehungsweise unteren Kammer. In manchen 2-Kammerkissen sind Federn in der Innenkammer und Daunen in der Außenkammer zu finden. Anschmiegsame Daunenkissen sind für Bauchschläfer ideal.

Die Kissen dürfen jedoch nicht zu hoch sein, damit der Nacken- und Schulterbereich nicht überdehnt wird.

Nackenstützkissen

Nackenkissen werden meist aus atmungsaktivem, elastischem Viscoschaum gefertigt oder mit Polyesterkügelchen gefüllt. Ebenso sind Körner- und Naturfaserkissen als Nackenstützkissen geeignet. Wichtig ist jedoch, dass ein gutes Nackenkissen in seiner Höhe variierbar ist. Ein relativ flaches, quaderförmiges Nackenstützkissen ist beispielsweise für Rückenschläfer optimal, um besser schlafen zu können. Zusätzlich sollte es noch über eine Einbuchtung verfügen, die den Kopf aufnimmt.

Theraline PEARLfusion Standard weißEin komfortables Bettzubehör und eine hervorragende Symbiose aus Nackenkissen und Kopfkissen ist zum Beispiel das Modell PEARLfusion Standard von Theraline. Es bietet dank seines Kissenkerns aus punktelastischem Viscoschaum und seiner frei fließenden Mikroperlen aus Polyester eine perfekte Unterstützung und Regeneration der Schulter- und Nackenpartie.

Seitenschläferkissen

Dieses Kissen entlastet optimal Wirbelsäule, Nacken und Kopf. Damit ist es besonders für Seitenschläfer geeignet. Ebenso optimal eignet es sich für Bauchschläfer, die lernen möchten, zukünftig in der ergonomisch gesünderen Seitenlage zu schlafen. Es schützt sie davor, den Kopf und Nacken zu überdehnen.

Theraline my7 Seitenschläferkissen rauchblau TheralineEin komfortables Modell ist das 2-Zonen-Seitenschläferkissen in Form einer 7 von Theraline. Es ist im Beinbereich, den die Seitenschläfer zwischen die Beine klemmen, mit feinen Mikroperlen gefüllt, die weich, aber nicht nachgiebig sind und einen sehr guten Stützeffekt bieten. Im Kopfbereich befindet sich eine sehr anpassungsfähige Thera-Rhomb Füllung, die sich dem Nacken- und Kopfbereich anschmiegt und ihn damit optimal stützt. Darüber hinaus verfügt dieses spezielle Seitenschläferkissen über zwei verschiedene Öffnungen, damit Sie die Höhe der Füllungen nach Ihren Bedürfnissen variieren können.

Kinderkissen

Das richtige Kopfkissen für Kinder wächst mit. Denn Babys sollten flach liegen und ältere Kinder mögen es kuschelig. Deshalb kaufen Sie am besten ein Kinderkissen, dessen Füllung sich nach Belieben ergänzen und somit in der Höhe anpassen lässt. Allerdings dürfen Babys erst ab dem 2. Lebensjahr ein Kissen nutzen, da ihre Wirbelsäule noch zu empfindlich ist und sie in ihrer Entwicklung sonst beeinträchtigt wird. Ebenso wichtig wie die Form des Kinderkissens sind dessen Materialien für die Füllung und den Bezug. Um die sensible Haut der Kleinen zu schonen, sind Kissenbezüge aus Bio-Baumwolle die beste Wahl. Als Füllmaterialien bewähren sich Bio Baumwolle, Merino Schafwolle und Maisvlies. Ein Kinderkissen sollte nicht größer als 40×60 cm sein.

Wenn Sie ein Kopfkissen kaufen, beachten Sie unbedingt, dass es…

  • sehr atmungsaktiv ist
  • Ihren Nacken- und Kopfbereich ausreichend stützt
  • nicht zu groß und nicht zu klein für Ihre Bedürfnisse ist
  • aus waschbaren Materialien besteht
  • Feuchtigkeit sehr gut aufnehmen und wieder abgeben kann

Ein häufiger Fehler beim Kauf eines Kissens ist, dass es zu fest gekauft wird. Das ist zum Beispiel oft beim Nackenkissen der Fall. Seine Festigkeit definiert sich über die Höhe und die Grundviskosität des Materials. Achten Sie deshalb immer darauf, wenn Sie ein Kopfkissen kaufen, dass es höhenverstellbar ist, damit es Ihren Kopf- und Nackenbedürfnissen angepasst werden kann. Jedes Kissen sollte einen optimalen Abstand zwischen Matratze und Ihren Kopf garantieren. Denn nur so werden Ihre Muskeln, Sehnen, Bänder und Wirbelsäule entlastet.