Startseite | Betten-Ratgeber | Hirsekissen und Dinkelkissen

Hirsekissen und Dinkelkissen

« Warum Körnerkissen immer beliebter werden »

Immer häufiger werden für das Bettzubehör natürliche Materialien verwendet – so auch bei Kissen. Dinkelkissen und Hirsekissen zeichnen sich durch vielfältige angenehme Materialeigenschaften aus und tragen so zu einem guten Schlaf bei. Welche Merkmale diese Körnerkissen genau aufweisen, erfahren Sie hier.

In unserer heutigen stressgewohnten Zeit steigt zunehmend das Bewusstsein für den hohen Wert eines gesunden und erholsamen Schlafs. Immer mehr Menschen schenken deshalb der Bettausstattung große Aufmerksamkeit. Das ist auch gut so: Immerhin verbringen wir etwa ein Drittel unseres Lebens im Bett.

fan Medisan DinkelkissenAus diesem Grund ist die Wahl der passenden Bettausstattung sehr wichtig. Naturmaterialien werden dabei immer beliebter und halten in viele Schlafzimmer Einzug. Für das Kopfkissen werden demzufolge immer häufiger Körner wie Dinkel und Hirse verwendet. Gerade Dinkelkissen und Hirsekissen zeichnen sich durch eine Vielzahl an Vorzügen aus und kommen dem Wunsch nach erholsamen Schlaf auf mehreren Arten entgegen.

Hirsekissen und Dinkelkissen – was zeichnet sie aus?

Körnerkissen mit Dinkel- und Hirsefüllung fördern gleichermaßen den erholsamen Schlaf, indem sie die Halswirbelsäule stützen. Häufig werden sie als besser empfunden als Federkissen, wenn es darum geht, den Nacken zu stützen und verspannungsbedingten Kopfschmerzen vorzubeugen. Doch im Einzelnen lassen sich noch deutlich mehr positive Aspekte ausfindig machen.

Hirseschalen Dinkelspelzen

Dinkelkissen – anschmiegsam und mit tollem Klimaausgleich

Dinkel ist nicht nur für köstliche Rezepte verwendbar, sondern auch für Kopfkissen im Bett. Dafür wird allerdings nicht das gesamte Korn genutzt, sondern nur der Spelz. Das gesamte Korn wäre nämlich zu hart und nicht so anschmiegsam wie Dinkelspelz. Das ganze Korn wird vielmehr in Wärme- und Kältekissen eingesetzt dank seiner Eigenschaft, Wärme und Kälte zu speichern und langsam wieder abzugeben.

Was versteht man unter Dinkelspelz und wie wirkt er sich auf den Schlaf aus?

Unter Spelz wird die Hülle verstanden, die während des Wachstums das Korn einhüllt. Diese Hülle ist in zwei Schichten aufgebaut, dem Vorspelz und dem Deckspelz. Deshalb lässt sich das Dinkelkorn nicht so einfach davon trennen wie es beim Weizen der Fall ist. So kann Spelz für die Verwendung als Füllung für das Dinkelkissen nur in einem aufwendigen Verfahren hergestellt werden. Das gleiche gilt für die Hirsekissen. Die robusten und sehr elastischen Dinkelspelzen verfügen über einen hohen Kieselsäuregehalt, der sich positiv auf die Haut und Muskulatur auswirkt, während sie den Nacken sanft massieren und die Durchblutung anregen.

Prolana Dinkelschlangen-Bezug 20x190 cmDank der guten Rieselfähigkeit des begehrten Naturmaterials wird die richtige anatomische Lagerung der Halswirbelsäule und des Nackens gewährleistet, unabhängig von der Schlafposition. Dabei passen sich die Spelzen jeder Bewegung des Nackens an und umschließen ihn sanft. Damit ist der Kopf stets optimal gelagert, während die Nackenpartie ideal vom Dinkelkissen gestützt wird und sich die Muskulatur ausgiebig entspannen kann.

Körnerkissen mit hervorragendem Klimaausgleich

Durch den hohen Lufteinschluss der Füllung kann die Körperwärme gut aufgenommen und langsam wieder abgegeben werden. Dank der Atmungsaktivität wird gleichzeitig starkem Schwitzen in der Kopf- und Nackengegend, wie es bei Schaumstoff oder Daunen manchmal auftritt, vorgebeugt. Um die vorzügliche Luftdurchlässigkeit der Dinkelspelzen zu unterstützen, werden diese in Bezüge aus Baumwolljersey gefüllt. Einige Kissen sind mit einem Reißverschluss versehen, sodass die ideale Füllmenge durch Entnahme oder Zugabe des Füllmaterials selbst bestimmt werden kann. Die Füllung sollte regelmäßig, am besten alle 2 bis 3 Jahre, ausgetauscht werden.

Prolana Dinkelschlange 20x190 cmDie Dinkelkissen können als Schlaf- und Nackenkissen mit den Abmessungen 40×80 cm geschaffen sein, wie zum Beispiel von ÖKO Planet. Sie können auch gewunden geformt sein, wie die Prolana Dingelschlange.

Als Dinkelschlange sind sie vor allem als Seitenschläferkissen, Lagerungskissen, Stillkissen oder Stützkissen nützlich.

Die Kissen sind insgesamt besonders für Personen geeignet, die zu Verspannungen und Kopfschmerzen neigen oder während des Schlafs schnell schwitzen.

Hirsekissen – besonders fein und flexibel

Die Hirse gehört zur Familie der Süßgräser und ist eines der ältesten angebauten Getreide. Sie besitzt viele Mineralstoffe wie Kieselsäure, Eisen, Kalium und Magnesium. Die Körner haben eine rundliche Form. Als Füllung für Schlafkissen und Nackenkissen werden wie beim Dinkelkissen nur die gut luftdurchlässigen Spelzen verwendet. Dieses feine weiche, flexible und sehr elastische und gut rieselfähige Naturmaterial ist besonders anschmiegsam und stützt daher optimal die Halswirbelsäule.

OEKO Planet Hirsekissen BioSo können Verspannungen und Schmerzen im Nacken gelindert und ebenso vorgebeugt werden.

Weich und lautlos

Hirsekissen fühlen sich noch weicher als Dinkelspelzkissen an und entwickeln keine Geräusche beim Bewegen in der Nacht.

Dank ihrer guten punktuellen Nachgiebigkeit können sie sich optimal anpassen. Zudem werden sie ebenso mit einem atmungsaktiven Baumwollbezug ausgestattet. Meist mit einem Reißverschluss im Inlett, um eine Nachfüllung sowie eine Anpassung der individuellen Füllhöhe zu gewährleisten.

Für wen eignen sich Hirsekissen?

Diese Kissenart eignet sich für Menschen, die ein besonders flexibles Naturkissen bevorzugen, Verspannungen im Nackenbereich vorbeugen oder lindern möchten und einen idealen Wärmeaustausch in der Nacht wünschen. Ebenso sind diese Körnerkissen für Menschen geeignet, die das Rascheln von Dinkelspelz nicht mögen und lieber den feinen Hirsespelz nutzen möchten.

Worin liegen die Unterschiede zwischen Dinkel- und Hirsekissen?

Der Hauptunterschied liegt in der Beschaffenheit der Spelzen, aus dem die anderen Unterschiede resultieren. Hirsekissen sind weicher aufgrund der Füllung, die aus kugelförmigen Halbschalen mit einem Durchmesser von ca. 1,5 mm besteht. Sie rascheln nicht wie die Dinkelfüllung. Dafür massieren die Dinkelkissen etwas stärker aufgrund ihrer etwas gröberen Spelzen mit länglich-rundlicher Form. Diese sind ca. 8 mm lang und verfügen über einen Durchmesser von etwa 4 mm.

OEKO Planet Dinkelkissen BioAufgrund der groben Spelzen ergibt sich für die Kissen eine bessere Durchlüftung. Dafür sind Hirsespelzen anpassungsfähiger, aufgrund ihrer geringen Durchmesser und der daraus resultierenden hohen Rieselfähigkeit. Das bedeutet, Körnerkissen mit Hirse sind punktuell sehr nachgiebig, während Dinkelkissen in Bezug auf die Fläche etwas mehr nachgeben.

Tipps zur Pflege der Körnerkissen

Für eine möglichst lange Lebensdauer sollten die Körnerkissen täglich auf- und durchgeschüttelt werden. Wer mag, kann sein Hirse- oder Dinkelkissen zusätzlich in die Sonne legen, damit es auf natürliche Art trocknen und auslüften kann. Da die Bezüge aus Baumwollstoffen bestehen und meist über einen Klett- oder Reißverschluss verfügen, können sie leicht abgenommen und bei 60 °C in der Waschmaschine gewaschen werden.