Startseite | Betten-Ratgeber | Bunte Design-Bettwäsche

Bunte Design-Bettwäsche

 « Von unifarben bis lustvoll verspielt »

Gute Bettwäsche ist enorm wichtig für einen erholsamen Schlaf. Dabei ist nicht nur das Material ausschlaggebend, sondern ebenso das Design. Schließlich wollen wir unser Schlafzimmer stilvoll und nach unserem eigenen Geschmack einrichten – wozu auch das Bett gehört. Erst dann können wir uns richtig wohlfühlen. Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Möglichkeiten, die sich Ihnen für Ihre Bezüge bieten.

Hochwertige Bettwäsche ist für guten Schlafkomfort sehr wichtig und schon allein aus hygienischen Gründen unerlässlich – ohne sie würden Matratze, Decke und Kissen allzu schnell verschleißen.

Manche Menschen meinen, dass es egal sei, wie die Bettwäsche aussieht, da wir ja sowieso schlafen und sie nicht sehen. Das stimmt nur zum Teil. In der Einschlafphase und beim Aufstehen oder beim Lesen sehen wir unseren Bettbezug ganz gewiss. Und dann sollte uns der Anblick unserer Bettgarnitur Freude und gute Laune bereiten, besonders beim Aufwachen am Morgen.

Damit Sie sich in Ihren Lieblingsbezügen wohlfühlen, muss daher nicht nur das Material hochwertig, sondern ebenso das Design ansprechend sein. Die internationalen Designer entwerfen immer wieder faszinierend bunte Kollektionen, die sich an den aktuellen Wohn- und Modetrends orientieren. Die bunten Designs gibt es in sommerlichen und winterlichen Mustern und Farbtönen und zeichnen sich durch Farbenfroheit und Vielseitigkeit aus. Ob Ornamente, Karodesigns, Blumen oder verspielte Prints, Design-Bettwäsche bringt Farbe in die eigenen vier Wände und sorgt für vielfältige Möglichkeiten, um das Schlafzimmer stilvoll aufzuwerten.

Unifarben – das neue Weiß

Während früher eher weiße Bettwäschesets auf schlichte Weise Stil hatten, sind es heute unifarbene Bettgarnituren, wie zum Beispiel von Cotonea, die in moderne Betten Einzug halten.

© JZhuk / Fotolia.com

Viele herkömmliche, puristische Farbtöne feiern aktuell ihr Comeback, etwa Gelb-Grün, Flieder, Braun, Mint oder Pflaume. Dabei ist es gar nicht immer notwendig, ein Bettlaken in genau dem gleichen Farbton wie Kissen- und Bettbezug zu verwenden. Denn auch die Kombination aus neutralen Tönen mit frühlingshaften oder sommerlichen Farben sorgt für Freude und Wohlgefühl. Ebenso können für Kissen, Bettdecke und Laken jeweils unterschiedliche, knallige Töne eingesetzt werden. Dieser Designstil nennt sich Color-Blocking und lässt sich in vielfältiger Weise zusammenstellen. Auf diese Weise können Sie auch mit unifarbene Bettwäsche für optische Variation sorgen.

Bunt und verspielt – exquisiter Schlafkomfort mit modernem Design

Für besonders gute Laune sorgen verspielte Designs wie die von Desigual. Die exotischen Motive und Farbtöne der modernen Design-Bettwäsche lassen das Schlafzimmer in sommerlicher Frische erstrahlen und harmonieren wunderbar mit den verwendeten luftig-leichten Stoffen. Kunterbunte florale Motive, kreative geometrische Muster und regenbogengleiche Farbpracht sind die Elemente, durch die sich diese ganz besonderen Bezüge auszeichnen und die frühlingshaftes, sonniges Ambiente zu jeder Jahreszeit schaffen.

Aber auch die Modelle von Estella bestechen mit abwechslungsreichen Designs. Sie lassen Farbübergänge sanft stattfinden oder setzen auffällige Kontraste durch bunte Muster auf weißer Oberfläche.

Mit Wendebettwäsche den Look im Handumdrehen verändern

Abwechslung ist immer gut. Wenn Sie sich gerne in unterschiedlicher Optik betten, jedoch nicht jeden Abend Ihren Bettbezug wechseln wollen, dann ist eine Wendebettwäsche die ideale Wahl für Sie. Die Decke wird einfach umgedreht und Ihnen offenbart sich ein völlig neues Design. Die Unterschiede in der Gestaltung können dabei verschieden stark ausfallen. So gibt es beispielsweise unifarbene Wendebettwäsche, die auf einer Seite in helleren Farbtönen erscheint und sich auf der anderen etwas dunkler präsentiert.

Andere Varianten wiederum sind einfarbig und bemustert zugleich – so ist es etwa bei der Estella Mako-Interlock Jerseybettwäsche Amerika der Fall. Modelle von Desigual hingegen weisen auf beiden Seiten ausdrucksstarke Muster auf, die farblich aufeinander abgestimmt sind, sich in ihrem Aufbau allerdings stark unterscheiden. Wechseln Sie nach Lust und Laune und sorgen Sie immer wieder für neue Frische im Design.

Passende Design-Bettwäsche für jeden Stil und Geschmack

Ein Bettbezug fungiert also nicht einfach nur als Schutz für verschiedene Bettkomponenten, er kann durchaus als ansprechendes Dekoelement betrachtet werden. Entsprechend können Sie die Wahl Ihrer Favoriten nach Ihrem Einrichtungsstil richten. Ob Skandinavisch, Retro- oder Landhausstil, für jedes Schlafzimmerinterieur gibt es die passenden Bettbezüge.

Skandinavisch:

Die passenden Betttextilien für die Einrichtung mit hellen Holzmöbeln sind grafische Muster in Gelb, Türkis, Weinrot, Lila oder Pink. Damit werden vor allem Motive aus der Natur wie Blumen und Bäume oder grafische Designs gestaltet.

Denn die Winter im hohen Norden sind lang und kalt, sodass die Designer gern zu klaren, strahlenden Farben greifen. Daneben sind schlichte Pastelltöne wie Hellblau, Mint und Hellrosa ebenso beliebt und lassen sich gut in hellen skandinavischen Schlafzimmern integrieren.

Retro:

Dieser Stil spielt mit knalligen sowie gedeckten Farben und setzt auf außergewöhnliche Formen. Zum Beispiel ist Bettwäsche mit kreisförmigen oder rechteckigen Mustern in Orange, Blau und Grün für diesen Einrichtungsstil beliebt. Damit wird der Bettbezug garantiert zum Blickfang im Schlafzimmer.

https://www.bettentrend.de/oeko-planet-bettwaesche-j.d.-kreise

Ebenso werden unifarbene Garnituren in Orange, Braun, knalligem Grün oder hellem Grau dem Retrostil gerecht, so wie die Bettgarnituren von Cotonea.

Landhaus:

Zum romantischen und sehr natürlichen Einrichtungsstil mit meist verspielt wirkenden Holzmöbeln passen zarte Blumenprints besonders gut. Vor allem, wenn sie sich auf einem pastellfarbenen oder weißen Hintergrund befinden. Damit wird das romantische Ambiente im Schlafzimmer perfekt. Ein passendes Modell ist zum Beispiel die Mako-Batist Bettwäschegarnitur La Graciosa Mohn von Estella.

Kolonial:

Geeignete Ergänzungen für diesen edlen, etwas dunkel gehaltenen Einrichtungsstil sind Bezüge mit patchworkartigen Mustern oder Streifen in verschiedenen Brauntönen. Besonders edel wirken allerdings glänzende, unifarbene Stoffe wie Satin in Weinrot, Beige, Weiß, Gelb oder Braun.

Orientalisch:

Edel und etwas exotisch ist ein Bettbezug für diesen Stil. So empfehlen sich Satinstoffe mit verschnörkelten Ornamenten in dunklem Braun oder Rot. Besonders schön wirken weiterhin Aubergine und Sonnengelb, die sich in grafischen Mustern wiederfinden.

Exotisch:

Exotisch anmutende Bettgarnituren werden vor allem mit verspielten Dschungel-, Tier- und Blütenmotiven gestaltet. Türkis, Grün, Pink und Sonnengelb dürfen dabei nicht fehlen.

Sehr gut greifen die Betttextilien von Desigual das Thema Exotik auf, die mit strahlenden Farben und herrlichen Motiven traumhafte Nächte bescheren und von Urlaub am Meer träumen lassen.

Bunte Bettwäsche richtig waschen

Auch die schönste Design-Bettwäsche kann sich abnutzen, wenn sie nicht regelmäßig gewaschen wird. Bedruckte und gefärbte Bettlaken und Bezüge sollten dabei allerdings nicht mit Bleichmitteln oder Waschmitteln mit optischem Aufheller behandelt werden, da sonst die Farbbrillanz verloren geht. Außerdem ist es wichtig, dunkle Farben getrennt von den hellen zu waschen. Damit die wunderschönen Motive lange erhalten bleiben, wird der Bettbezug auf links gedreht. Zusätzlich werden die Reißverschlüsse vor dem Waschen geschlossen.

Wenn Sie darauf achten, dann werden Sie auf jeden Fall lange Freude an Ihren farbenfrohen Bettbezügen haben und sich viele Nächte auf möglichst angenehme Weise betten, so wie Sie es verdiente haben.