Startseite | Besser (ein)schlafen | Die ideale Bettwäsche

Die ideale Bettwäsche

« Welches Material ist das richtige für Sie? »

Erholsamer und gesunder Schlaf ist überlebenswichtig, damit wir vital und voller Tatendrang unseren alltäglichen Aufgaben gewachsen sind. Gesund und erholsam können wir jedoch nur schlafen, wenn wir neben der richtigen Auswahl von Matratze, Lattenrost, Bettdecke und Kopfkissen auch auf das richtige Material der Bettwäsche achten. Wir verraten Ihnen, welche gängigen Materialien es gibt und wofür sie sich am besten eignen.

Gesund schlafen in der richtigen Bettwäsche

Da wir Menschen fast ein Drittel unseres Lebens im Bett verbringen, sollten wir in einer Bettwäsche schlafen, in der wir uns wohlfühlen. Denn Bettdecke, Kissenbezug und Bettlaken sind nicht nur zum Schutz des Schlafsystems gedacht. Auch unser Körper kommt jede Nacht damit in Berührung. Deshalb trägt das richtige Material zu einem großen Teil zu einem erholsamen und vor allem gesunden Schlaf bei.

estella-bettwaesche-svizzera-sand-premium-satin

Für Bettwäsche sind meist die Materialien Baumwolle, Leinen, Seide, Viscose, Polyamid und Polyester im Einsatz, die je nach Verarbeitung eine andere Stoffqualität erhalten. So werden zum Beispiel aus Baumwolle, Jersey-, Biber-, Satin-, Linon-, Batist-, Seersucker-, Damast- oder Perkal-Bettwäschen hergestellt.

estella-feinjersey-spannlaken

Polyester findet in reiner Form in Microfaser- und in Kombination mit Baumwolle in Frottee- oder Polycotton-Bettwäsche Verwendung. Seide und Leinen werden meist in reiner Form eingesetzt. Aus Viscose wird Lyocell hergestellt, ein Material, das gern in Spannbettlaken Verwendung findet. Polyamid gehört wie Polyester zu den Mikrofasermaterialien, die sich besonders gut für Hausstauballergiker eignen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Ist die Bettwäsche bei 60 °C waschbar?

Bettwäsche muss regelmäßig gewechselt werden. Laut Experten alle zwei Wochen. Hochwertige, hygienische Bettbezüge lassen sich bei 60 °C waschen. Sind Bettlaken und Kissenbezug nicht waschbar und müssen in die Reinigung gebracht werden, sind sie für den Hausgebrauch eher ungeeignet.

Können Kissenbezug und Bettlaken im Trockner getrocknet werden?

Nach dem Waschen stellen wir uns häufig die Frage, wo wir den Bettbezug und das Laken zum Trocknen aufhängen. In vielen Haushalten ist einfach zu wenig Platz dafür. Deshalb ist es ratsam, zu Materialien zu greifen, die trocknergeeignet sind. Außerdem wird beispielsweise Biberbettwäsche dank des Trockners wunderbar flauschig und weich.

cotonea-biber-wende-bettwaesche-blau-natur-135x200-40x80-cm

Passen die Maße von Betttuch und Bezug zu Bett, Kissen und Bettdecke?

Neben den Angaben auf dem Pflegeetikett ist selbstverständlich auch die Größe der Bettlaken und Kissenbezüge ausschlaggebend. Die Abmessungen sollten genau mit Decke und Kissen identisch sein. Ansonsten lässt sich darin nicht sehr gut schlafen.

Ist die Bettwäsche für Allergiker geeignet?

Als Allergiker sollten Sie beim Kauf von neuer Bettwäsche besonders darauf achten, dass die Bezüge und Bettlaken aus Kunstfasern bestehen, wie zum Beispiel Mikrofaser. Denn diese sind besonders gut für Hausstaub- und Milbenallergiker geeignet. Ebenso bieten sich Naturfasern aus 100 % kontrolliert biologischem Anbau an, die auch für Kinderbettwäsche zu bevorzugen ist. Außerdem sollte das Material bei 60 °C waschbar sein, damit die im Milbenkot vorhandenen Allergene zerstört werden können.

pulmanova-allergiker-bettwaesche-basic-set-3-teilig

Auch ist es sehr sinnvoll, darauf zu achten, ob die Bezüge mit Reißverschluss oder Knöpfen versehen sind. Da Sie als Allergiker die Bezüge in kürzeren Abständen als 14-tägig wechseln sollten, ist ein Reißverschluss natürlich praktischer.

Welches Material ist zu empfehlen?

Die Materialien für Bettlaken, Kissenbezug und Bettdecke sollten stets atmungsaktiv und sehr saugfähig sein, um den Schweiß aufzunehmen, den wir in der Nacht verlieren. Ca. 0,5 Liter pro Nacht werden als normal angesehen. Dabei sollte das Material der Jahreszeit angepasst werden. Denn es gibt wärmende und kühlende Qualitäten als auch Qualitäten, die das gesamte Jahr über verwendet werden können.

Grundmaterialien für die unterschiedliche Verarbeitung

Ca. 90 % der Bevölkerung verwenden Baumwollbettwäsche. Baumwolle ist dank ihrer molekularen Struktur sehr reißfest und strapazierfähig. Sie besteht bis zu 90 % aus Zellulose und kann maximal 65 % ihres Eigengewichtes an Flüssigkeit aufnehmen. Zudem ist sie eine sehr weiche, hautsympathische und anschmiegsame Faser, die sich besonders gut für Bettlaken und Bezüge aus Satin oder Damast eignet.

cotonea-satin-wende-bettwaesche-feder-bio-baumwolle-und-satin

Neben normaler Baumwolle wird zunehmend Biobaumwolle verarbeitet. Hierfür werden Baumwollpflanzen verwendet, bei deren Anbau vollständig auf synthetisch-chemische Pflanzenschutzmittel verzichtet wird.

Lyocell (Viskose): Diese sehr hautverträgliche, anschmiegsame Faser wird aus Zellulose hergestellt und zeichnet sich vor allem durch einen besonders guten Feuchtigkeitstransport und eine optimale Regelung der Temperatur aus. Sie nimmt zudem bis zu 25 % mehr Feuchtigkeit als Baumwolle auf. Da diese Faser sehr schnell trocknet und unempfindlich gegenüber Mikroorganismen ist, sorgt sie besonders bei sensiblen Menschen wie Allergikern für ein wohliges Schlafgefühl.

Leinen: Die Fasern für Leinen stammen aus der Flachspflanze und ergeben eine sehr haltbare und seidig glänzende Materialqualität für Bettbezüge. Leinen nimmt Feuchtigkeit schnell auf, trocknet sehr schnell und hemmt das Wachstum von Bakterien. Gleichzeitig reguliert das Material das Bettklima hervorragend und ist daher ideal als Sommerbettwäsche geeignet. Reines Leinen knittert jedoch sehr schnell.

Polyester besteht aus synthetischen Fasern und verfügt über eine hohe Strapazierfähigkeit und Formbeständigkeit. Zusammen mit Polyamid ist Polyester häufig in Mikrofasermaterialien oder in Baumwollmischgeweben zu finden.

Bei Polyamid handelt es sich um künstlich erzeugte Fasern, die aufgrund ihres hohen Zugmoduls reißfest und elastisch sind. Sie sind etwas dehnbarer als Polyester und erhöhen die Widerstandsfestigkeit und Strapazierfähigkeit von Mikrofaser-Bettlaken. Polyamidfasern trocknen recht schnell, sind knitterfest und einlaufsicher.

oeko-planet-mako-seidensatin-bettwaesche-sensitive-dream

Seide ist eine kühlende, wunderschön glänzende Naturfaser, die von den Larven des Seidenspinners stammt. Damit bauen sie ihren Kokon. Die Faser ist atmungsaktiv, luftig und leicht und deshalb sehr beliebt als Sommerbettwäsche.

Die gängigsten Materialqualitäten

Damast:

Das Damastgewebe ist leicht glänzend und mit hochwertigen Jacquardmustern versehen. Dafür werden besonders langfaserige, mercerisierte und supergekämmte Baumwollgarne verwendet. Damastbettwäsche kann das gesamte Jahr über aufgezogen werden.

oeko-planet-bettwaesche-mako-brokat-damast-baumwolle-und-mako-brokat-damast

Jersey:

Diese Bettwäschequalität, die aus Seide, Polyester oder Baumwolle hergestellt werden kann, ist elastisch, sehr pflegeleicht, saugfähig und bügelfrei. Sie fühlt sich angenehm weich auf der Haut an. Manchmal werden zusätzlich Elastanfasern verarbeitet, um die Elastizität zum Beispiel von Spannbettlaken zu erhöhen.

estella-jersey-bettwaesche-elmer-rosso

Jersey wird hauptsächlich in zwei Strickarten, dem Single-Jersey und dem Interlock-Jersey, unterschieden. Während Single-Jersey nur einseitig gestrickt und damit sommertauglich ist, besteht Interlock-Jersey aus einem Doppelgestrick und ist deshalb etwas dicker, weicher und wärmer als die Single-Variante. Das doppelt gestrickte Jerseygewebe ist für kältere Jahreszeiten optimal geeignet.

Batist:

Diese Qualität kann entweder aus Seide, Viskose, Baumwolle, Kunstfasern oder Leinen hergestellt werden und ist sehr feinfädig gewebt. Da das Gewebe sehr leicht ist, eignet es sich hervorragend für den Sommer.

Biber:

Dabei handelt es sich um ein besonders dichtes Baumwollgewebe, auch Baumwollflanell genannt. Es kann zweiseitig oder einseitig angeraut sein. Die Bettwäsche aus diesem Material nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf und ist im Gegensatz zu Renforcé, Satin oder Damast besonders flauschig und weich. Noch flauschiger ist sogenanntes Feinbiber.

cotonea-edelbiber-kinder-kopfkissenbezug-giraffe

Biber und Feinbiber sind optimal für den Winter geeignet und werden gern in Kinderbettwäsche eingesetzt.

Satin:

Ursprünglich wurde Satinbettwäsche aus Seide gewebt. Heute jedoch wird häufig Baumwolle dafür eingesetzt. Das glänzende Material fühlt sich angenehm kühl an und zählt deshalb zur idealen Sommerbettwäsche. Es nimmt jedoch im Winter auch schnell die Körpertemperatur auf und wirkt damit wärmend.

estella-satin-wende-bettwaesche-tuvalu-aqua

Die Unterart Mako-Satin besteht aus besonders hochwertiger ägyptischer Baumwolle und kann ganzjährig Verwendung finden. Vereinzelt wird Satin auch aus Viskose oder Polyester hergestellt und kann in dieser Form nur bei 30 bis 40 C° gewaschen werden.

Perkal:

Das Perkal-Gewebe ist ein leinwandbindiges Gewebe aus Baumwolle, ähnlich dem Gewebe von Linon oder Renforcé. Perkal unterscheidet sich von ihnen allerdings in der Fadenstruktur. Diese ist hier feiner und viel dünner als bei herkömmlichen leinwandbindigen Geweben.

bugatti-uni-perkal-wende-bettwaesche-beige

Bettwäschen aus Perkal sind sehr atmungsaktiv, schnelltrocknend und leicht. Aus diesem Grund ist diese Qualität prädestiniert für den Sommer.

Mikrofaser:

Diese Qualität besteht meist aus Polyester und Polyamid und ist sehr atmungsaktiv, pflegeleicht, saugfähig und wärmend. Im Gegensatz zu Damast und Biber sind Mikrofasergewebe widerstandsfähiger gegenüber Milben, Bakterien und Pollen und daher bestens für Allergiker geeignet.

Materialien für Baby- und Kinderbettwäsche – worauf sollte hier geachtet werden?

Bettwäsche für Babys und Kleinkinder sollte immer hautfreundlich, feuchtigkeitsregulierend und sehr atmungsaktiv sein. Die zarte Baby- und Kinderhaut darf nicht mit chemisch behandelnden Geweben in Berührung kommen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Kinderbettwäsche bei 60 oder 90 °C waschbar ist, da immer einmal ein kleines Missgeschick während des Schlafes passieren kann. Als Materialqualitäten werden Baumwoll-Satin, Biber und Edelbiber aus Biobaumwolle besonders gern für Kinderbettwäsche verwendet. Damast und Mikrofaser sind weniger geeignet.

cotonea-satin-kinderbettwaesche-arche-noah

Bei der Auswahl der Bettwäsche für Babys ist außerdem besonders darauf zu achten, dass sich keine ablösbaren Kleinteile an ihr befinden. Die Kleinen könnten diese sonst eventuell einatmen oder verschlucken. Daher sind weiche Reißverschlüsse oder Druckknöpfe sowohl am Decken- als auch am Kissenbezug ideal für die Kleinsten.